Gedanken- Impuls 8: Denke daran, von Zeit zu Zeit deinen Spiegel abzustauben

Jede Woche präsentieren wir dir einen Gedanken- Impuls aus dem Zen, der dich in deinen Führungskompetenzen stärkt und weiterentwickelt. Die nächsten 8 Beiträge drehen sich ums Thema "Authentizität".

Viel Spass und Erfolg beim Umsetzen von Gedanken- Impuls 8: Denk daran, von Zeit zu Zeit deinen Spiegel abzustauben

Es gab in Indien den Tempel der tausend Spiegel. Er lag hoch oben auf einem Berg und sein Anblick war gewaltig. Eines Tages kam ein Hund und erklomm den Berg. Er stieg die Stufen des Tempels hinauf und betrat den Tempel der tausend Spiegel.

Als er in den Saal der tausend Spiegel kam, sah er tausend Hunde. Er bekam Angst, sträubte das Nackenfell, klemmte den Schwanz zwischen die Beine, knurrte furchtbar und fletschte die Zähne. Und tausend Hunde sträubten das Nackenfell, klemmten die Schwänze zwischen die Beine, knurrten furchtbar und fletschten die Zähne. Voller Panik rannte der Hund aus dem Tempel und glaubte von nun an, dass die ganze Welt aus knurrenden, gefährlichen und bedrohlichen Hunden bestehe.

Einige Zeit später kam ein anderer Hund, der den Berg erklomm. Auch er stieg die Stufen hinauf und betrat den Tempel der tausend Spiegel. Als er in den Saal mit den tausend Spiegeln kam, sah auch er tausend andere Hunde. Er aber freute sich. Er wedelte mit dem Schwanz, sprang fröhlich hin und her und forderte die Hunde zum Spielen auf

Als Führungskraft stehst du in der Verantwortung, deinen Spiegel täglich wieder vom Staub zu befreien, der sich im Laufe des Tages angesammelt hat. Staube deinen Spiegel ab, indem du deinen Fokus frisch auf deine Wurzeln, deine Vision und deine Ziele ausrichtest. Denn deine Einstellung prägt die Unternehmenskultur entscheidend mit und fördert das Engagement aller Teammitglieder.