Bewerbungscoaching

Aufgrund der Arbeitslosigkeit, und der Tatsache, dass die Aufnahme der vorherigen Arbeitsstelle nicht mehr möglich ist, besteht für diese Zielgruppen eine differenzierte Chance der Reintegration in den Arbeitsmarkt. Der aktuelle physische und psychische Gesundheitszustand lässt eine Reintegration zu. 

Unterschieden wird zwischen FachspezialistInnen / Führungsfachpersonen (A/B) und Sachbearbeiter (C/D).

 

 

FachspezialistInnen und Führungspersonen (A/B)

Möchte durch aktives Bewerben eine adäquate Arbeitsstelle finden.

  • Bedürfnisse um in gleichem Lohnniveau wieder eine Stelle zu finden.
  • Kann in einer grundsätzlichen Evaluation Phase sein, was er «noch» machen kann.
  • Haben sich wahrscheinlich schon länger nicht mehr bewerben müssen.
  • Kann das Gesamtbild verlieren wegen ausgeprägten spezifischen Kompetenzen.

Schwerpunkt der Förderung:

  • Bewerbungskompetenzen müssen punktuell gefördert werden.
  • Bewusstsein schaffen für sein eigenes Kompetenzprofil und dass es aktiv eingesetzt werden kann.
  • Förderung der Suchstrategie.

Sachbearbeiter (C/D)

Möchte durch aktives Bewerben eine adäquate Arbeitsstelle finden.

  • Hat eventuell noch nie einen Bewerbungsprozess durchlaufen.
  • Ist grundsätzlich schnell überfordert bei zu hohen Ansprüchen
  • Muss sich gemäss seinem Kompetenzprofil orientieren

   

Schwerpunkt der Förderung:

  • Kompetenz zur Stellensuche – Wie und wo finde ich geeignete Stellenangebote?
  • Die Gestaltung des Bewerbungsdossiers aktiv unterstützen.
  • Sozialkompetenz fördern (Gesprächsführung)
  • Klare Strukturen und Rahmenbedingungen sind gegeben damit optimaler Mehrwert generiert werden kann.
  • Auf Kleinsterfolgen aufbauen und diese deutlich herausheben.