Häufige Fragen zum SVEB Zertifikat

Stöbern Sie in unserer Übersicht häufig gestellter Fragen

Es freut und motiviert uns, dass Sie sich für die Erwachsenenbildung, in Form unseres SVEB Zertifikats, interessieren. Folgende häufig aufkommenden Fragen zu diesem Lehrgang sollen Ihnen helfen, Klarheit über diese spannende Ausbildung zu bekommen und Sie bei Ihrer Entscheidung, bezüglich Ihres optimalen Bildungspartners, unterstützen.


Welche Kompetenzen kann ich in dieser Ausbildung entwickeln oder vertiefen?

Lernen und Lehren. Sie erarbeiten sich Kompetenzen im Themenbereich Erwachsenenspezifischen Lernen und Lehren. Durch die Reflexion Ihrer eigenen Lernbiografie werden Sie, schon vorhandene Kompetenzen, herausfiltern und gezielt weiterentwickeln. Mittels dem Erarbeiten der Grundlagen der Lernpsychologie, erweitern Sie Ihr Hintergrundwissen dazu.

Didaktik. Vorbereitung und zielgerichtete Kursplanung ist das A und O der Erwachsenenbildung. Sie lernen, wie Sie Kurspläne didaktisch korrekt erstellen. Damit Sie Ihr Fachwissen professionell vermitteln können, lernen Sie, fachdidaktische Transferüberlegungen in Ihrem Bereich anzuwenden.

Methodenkompetenz. Sie erarbeiten sich einen gut gefüllten Werkzeugkoffer mit Methoden, die Sie für die Ausbildung von Erwachsenen, anwenden können. Mit einfachen Zielüberprüfungs- und Auswertungsmethoden lernen Sie einen Kurs Schritt für Schritt zu planen.

Gruppen und Konflikte. Sie lernen, welche Konflikte, Gruppenkonflikte, schwierige Situationen oder Störungen Sie bei Ihren Kursen erwarten können und wie Sie die professionell angehen können. Die Grundlagen der Gruppendynamik, die Sie sich erarbeiten, unterstützt Sie dabei.


Was sind mögliche Anwendungsfelder der erlernten Kompetenzen im Alltag?

Praxisdemonstration. Sogleich während des Lehrganges werden Sie die erarbeiteten Kompetenzen in einer Praxisdemonstration prüfen. Dazu erhalten Sie konkrete und professionelle Rückmeldungen von der Lehrperson und dem Kursleiter. Auch die anderen Kursteilnehmer nehmen zu vereinbarten Beobachtungspunkten Stellung, damit Sie eine optimale Breite an Lerngewinn und Erkenntnissen erhalten.

Fachwissen vermitteln. Die im SVEB 1 erworbenen Fach- und Methodenkompetenzen unterstützen Sie bei der Weitergabe und Vermittlung Ihres langjährig erworbenen Fachwissens aus Ihrer persönlichen beruflichen Domäne. Dieser wertvolle Schatz können Sie in Kursen, Lehrgängen oder Seminaren an die nächste Generation weitergeben.

Praxistransfer. Aufgrund dessen, dass zum Erwerb des SVEB Zertifikats, eine zweijährige teilzeitliche Praxis von 150h, im Leiten von Lernveranstaltungen mit Erwachsenen vorausgesetzt wird, ist der Transfer dazu und die praktische Umsetzung der Lerninhalte gewährleistet.


Was macht diese Ausbildung bei der IPC Akademie einzigartig?

Praxisaustausch. Bewusst und professionell geführter Austausch aus der Praxis, hilft Ihnen, ihre Erfahrungen mit den anderen Kursteilnehmer zu teilen und dabei auch neue Erkenntnisse zu gewinnen. Auch unsere Dozenten werden einige persönliche Praxisbeispiele in die Diskussionen einfliessen lassen.

Erfahrung. Das Team der IPC Akademie hat einen riesigen Erfahrungsschatz in der Arbeit mit Menschen von einfachen Hausfrauen, über Führungspersonen grosser Firmen bis hin zu langjährigen CEO's. Das breit abgestützte Experten Know-How ist das solide Fundament für eine Ausbildung auf qualitativem Höchstniveau.

Branchentransfer. Durch die langjährige Erfahrung und Beobachtung der Entwicklung im Spitzensport wie auch im Coaching Bereich durch unsere Mitarbeiter, ist Ihnen diese Professionalität und der Transfer dazu, garantiert.

Klarheit. Das theoretische Hintergrundwissen ist klar und strukturiert aufgearbeitet und unterstützt den praktischen Teil optimal. Die relevanten Prinzipien werden auf den Punkt gebracht ohne dass wir uns in Details verlieren.

Didaktik. Bei der uns eignen Sie sich das nötige Wissen nicht nur in didaktisch professionell strukturierten und intensiven Ausbildungsmodulen an, sondern profitieren auch von den aktuellsten Lern-Konzepten und permanenter, individueller Lehrgangsbetreuung, indem Sie bei Bedarf individuelle Feedbacks zu Ihren Lernfortschritten erhalten.

Passion. Unsere Dozenten sind natürlich selber aktive Erwachsenenbildner. Die ambitionierte Kursatmosphäre unterstützt Sie in Ihrem Lernprozess und löst bei Ihnen selbstmotivierende Prozesse aus.


Für wen ist diese Ausbildung unter anderem geeignet?

Beruflich. Personen die bereits jetzt oder zukünftig in der Erwachsenenbildung tätig sind, Personen aus der Personalentwicklung, Führungspersonen, angehende Führungspersonen

Voraussetzung. Fachkompetenz im eigenen Fachbereich


Wodurch ist diese Ausbildung anerkannt?

Eidg. Das SVEB-Zertifikat entspricht dem Modul 1 des eidg. Fachausweises Ausbilder/Ausbilderin.

Gewährleistung. Besuchen Sie diesen Lehrgang bei uns, ist gewährleistet, dass die Qualitäts- und Ausbildungs-Standards von folgenden nationalen und internationalen Verbänden erfüllt sind: VPTEduQuaÖ-CERT, SVEB


Welche Perspektiven bietet mir diese Ausbildung?

Grundstein. Das SVEB Zertifikat ist der Grundstein auf dem weiter aufgebaut werden kann. Sie erarbeiten sich ein solides Fundament im Bereich der Erwachsenenbildung. Nach Abschluss dürfen Sie sich Kursleiterin/Kursleiter mit SVEB Zertifikat nennen.

Aktives Arbeiten. Nach Abschluss dieser Ausbildung stehen Ihnen viele Türen offen. Sie können eigene Lernveranstaltungen anbieten und sich somit ein neues berufliches Standbein aufbauen. Weiter können Sie Seminare, Kurse oder Lehrgänge in Ihrer momentanen Firma professionell durchführen und Ihr langjährig erworbenes Fachwissen an weitere Generationen weitergeben.