Ausbildungsthemen & -ziele

Ausbildungen Systemisches Coaching

Coachingkompetenzen werden von Führungspersonen erwartet. Sie sollen die Entwicklungen von Mitarbeitern ermöglichen und Veränderungen bewirken. Dazu erwerben Sie bei uns das notwendige Grundwissen. Der Lehrgang vermittelt „handwerkliche“ Grundlagen und bietet die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Beratungsverständnis und dem eigenen Beratungsstil auseinanderzusetzen. 

Zert. systemischer Coach

PRÄSENZPHASE I: COACHING ALS HANDLUNGSMODELL

Grundlagen eines Coaching; Phasen im Ablauf eines Coachings; Beraterkompetenzen; Werte, Wünsche und Visionen; Einordnung des lösungsorientierten Beratungsansatz;

Präsenzphase II: Wirkungsgründe des Coachings

Wahrnehmungspsychologie fürs Coaching; Kommunikationsmodelle im Coaching; Neuropsychologische Hintergründe

Präsenzphase III:  Entwicklungsschritte als Coach bewusst fördern

Aktuelle Lernkonzepte aus der Hirnforschung und systemische Betrachtungsweisen; lernen in den unterschiedlichen Rollen;

Dipl. systemischer Coach

Präsenzphase IV: System Theorie und Interventionen

Grundbegriffe systemischer Theorien; systemisch denken und handeln; was heisst systemisch beraten? Systemische Aufstellung und Deutungen;

Präsenzphase V: Positionierung in Konflikten

Wie entstehen Konflikte und wie lösen wir sie? Neue Positionierungen in Konflikten erarbeiten und erproben; differenzierte Optionen und Lösungsstrategien;

Präsentphase VI: Organisationsmodelle und Systeme

Struktur-, Prozess-, Projekt- und Systemorientierungen: Leistungs- und Wertschöpfungsprozesse; Diagnose & Optimierung von Organisationseffizienz

 

Präsenzphase VII: Systemische Interventionen

Möglichkeiten, beraterische Aufgaben variantenreicher zu gestalten; mit Energie und Lust neue (und alte) Tools verknüpfen; Zielerreichungsprozesse gestalten;

Kompetenznachweis

Das von ihnen verfasste und entwickelte Coachingkonzept, reflektieren, begründen und beurteilen können.