Häufige Fragen zur Diplomausbildung für mentales Coaching

Stöbern Sie in unserer Übersicht häufig gestellter Fragen

Es freut und motiviert uns, dass Sie sich fürs mentale Coaching, in Form unserer Diplomausbildung, interessieren. Folgende häufig aufkommenden Fragen zu diesem Lehrgang sollen Ihnen helfen, Klarheit über diese spannende Ausbildung zu bekommen und Sie bei Ihrer Entscheidung, bezüglich Ihres optimalen Bildungspartners, unterstützen.


Welche Kompetenzen kann ich in dieser Ausbildung entwickeln oder vertiefen?

Mentale Techniken. Sie erarbeiten sich eine konkrete Grundstruktur der mentalen Interventionsmethoden. Dabei lernen Sie, welchen Einfluss das Unterbewusstsein auf das Handeln hat.

Stress und Belastung. Alltägliche Begriffe, die sehr oft und in unterschiedlichen Kontexten verwendet werden sind Stress und Belastung. Sie lernen, wie Sie professionell mit Stress umgehen, diesen analysieren und auch wie Sie Ihre Klienten bewusst mit den Themen Stress und Belastung begleiten.

Hintergrundwissen. Sie erarbeiten sich fundiertes Hintergrundwissen und sattelfeste Kompetenzen über Begrifflichkeiten wie Visualisierung, innerer Dialog, Affirmationen, Time-Line Arbeit, innere Antreiber, Achtsamkeit, Gefühle und Emotionen, Körpersprache, soziale Signale, Selbstregulation, Gedächtnisleistung, Konzentrationsfähigkeit, Denkhygiene, Entspannung und Aktivierung.


Was sind mögliche Anwendungsfelder der erlernten Kompetenzen im Alltag?

Anwendungsbreite. Egal ob Sie in der Wirtschaft, im Management auf Führungsebene, in sozialen oder pädagogischen Berufen oder in der Personalentwicklung tätig sind. Coaching Kompetenzen werden heutzutage auf fast allen Ebenen im beruflichen wie auch im privaten Kontext genutzt.

Veränderungsmanagement. Im Veränderungsmanagement spielt der mentale Bereich oft die entscheidende Rolle. Als diplomierter Mental Coach sind sie befähigt, mittels mentalem Coaching, mentale Barrieren aufzuheben und Energien von Führungskräften, Mitarbeitern oder auch Privatpersonen zu mobilisieren.

Profiqualifikation. Als diplomierter Mental Coach haben Sie die Profiqualifikation in der Hand, um Entwicklungen und Veränderungen von Menschen prozessorientiert zu führen und nachhaltig zu begleiten. So gelingt es Ihnen, die Eigenschaften und Potenziale der dieser neuen Generation im Arbeitsmarkt zu ihrem Vorteil zu nutzen.


Was macht diese Ausbildung bei der IPC Akademie einzigartig?

Praxisaustausch. Bewusst und professionell geführter Austausch aus der Praxis, hilft Ihnen, ihre Erfahrungen mit den anderen Kursteilnehmer zu teilen und dabei auch neue Erkenntnisse zu gewinnen. Auch unsere Dozenten werden einige persönliche Praxisbeispiele in die Diskussionen einfliessen lassen.

Erfahrung. Das Team der IPC Akademie hat einen riesigen Erfahrungsschatz in der Arbeit mit Menschen von einfachen Hausfrauen, über Führungspersonen grosser Firmen bis hin zu langjährigen CEO's. Das breit abgestützte Experten Know-How ist das solide Fundament für eine Ausbildung auf qualitativem Höchstniveau.

Branchentransfer. Durch die langjährige Erfahrung und Beobachtung der Entwicklung sowohl im Spitzensport wie auch im Coaching Bereich durch unsere Mitarbeiter, ist Ihnen diese Professionalität und der Transfer dazu, garantiert.

Klarheit. Das theoretische Hintergrundwissen ist klar und strukturiert aufgearbeitet und unterstützt den praktischen Teil optimal. Die relevanten Prinzipien werden auf den Punkt gebracht ohne dass wir uns in Details verlieren.

Didaktik. Bei der uns eignen Sie sich das nötige Wissen nicht nur in didaktisch professionell strukturierten und intensiven Ausbildungsmodulen an, sondern profitieren auch von den aktuellsten Lern-Konzepten und permanenter, individueller Lehrgangsbetreuung, indem Sie bei Bedarf individuelle Feedbacks zu Ihren Lernfortschritten erhalten.

Passion. Unsere Dozenten coachen selbst aktiv und leben diese Grundhaltung durch und durch. Die ambitionierte Kursatmosphäre unterstützt Sie in Ihrem Lernprozess und löst bei Ihnen selbstmotivierende Prozesse aus.


Für wen ist diese Ausbildung unter anderem geeignet?

Wirtschaft. Führungspersonen, angehende Führungspersonen, Chefs

Weitere. Angehende Mental Coachs, Menschen die Freude an der Arbeit mit Menschen haben, horizonterweiternde Personen, Pädagogen, Personen aus sozialen Berufen

Voraussetzung. Zert. Mental Coach oder adäquater Abschluss


Wodurch ist diese Ausbildung anerkannt?

Eidg. Per Dato gibt es für diese Ausbildung noch keine eidgenössische Anerkennung.

Gewährleistung. Besuchen Sie diesen Lehrgang bei uns, ist gewährleistet, dass die Qualitäts- und Ausbildungs-Standards von folgenden nationalen und internationalen Verbänden erfüllt sind: VPT (Fachverband für mentales Training)EduQuaECAICFÖ-CERT

 

 


Welche Perspektiven bietet mir diese Ausbildung?

Profiqualifikation. Durch die Erlangung der Profiqualifikation haben Sie sich ein solides Fundament im Bereich des mentalen Coachings erarbeitet. Nach Abschluss dürfen Sie sich Dipl. Mental Coach nennen.

Aktives Arbeiten. Nach Abschluss dieser Ausbildung stehen Ihnen viele Türen offen. Sie können eigene Klienten oder Firmen bewusst und nachhaltig coachen und sich somit ein neues berufliches Standbein aufbauen. Sind Sie in einer Führungsposition tätig oder Mitglied einer Geschäftsleitung, können Sie Ihr neu erarbeitetes Wissen in die bereits vorhandenen Strukturen einfliessen lassen und somit Ihre Mitarbeiter, beim erreichen ihrer Ziele, unterstützen.